Navigation Menu+

Customer Journey

Gepostet am 25.03.2019

Im 2. Teil der Beitragsreihe ‚Marketingstrategien für den Einzelhandel‘ befassen wir uns mit dem Begriff ‚Custo­mer Journey‘. Er bezeichnet die einzelnen Stationen (die Reise) eines Kunden, vom gezeigten Produkt­interesse bis zur Bestellung. Hierbei kommt der Kunde mit verschiedenen Interaktion­spunkten in Berührung.

Bei seiner Reise kommt der Kunde mit verschiedenen Interaktionspunkten in Berührung. Unter Inter­aktions­punkte versteht man bei­spiels­weise eine klassische Anzeige, der Werbespot oder die Web­seite sein. Der moderne Kunde informiert sich zu­neh­mend über indirekte Interak­tions­punkte (Freundeskreis, Social Media, eigene Familie). Diese stellen jedoch für das Marke­ting eine besondere Heraus­forderung dar. Denn sie können von den Unternehmen nicht unmittelbar beeinflusst werden.

1. Das AIDA-Modell

Die Customer Journey lässt sich am besten mit dem AIDA-Modell veranschaulichen:

Die Customer Journey lässt sich am besten mit dem AIDA-Modell veranschaulichen

Attention – Die Aufmerksamkeit des Kunden wecken
Interest – Das Interesse des Kunden verstärke
Desire – Das Interesse in einen konkreten Wunsch umwandeln
Action – Aktion: der Kauf / die Bestellung

2. Aufmerksamkeit und Interesse wecken

Mit den richtigen Marketing-Werkzeugen können Sie das Interesse Ihrer Kunden wecken. Welche Erfahrungen haben Sie beispielsweise gemacht mit:

  • Search Engine-Marketing
  • Display-Marketing
  • Affiliate-Marketing
  • Social Media-Marketing
  • Flyer und Prospekte
  • Plakate
  • Printkampagnen
  • Radio
  • Messen und Austellungen

Ich gebe Ihrem Unternehmen neue und erfolgreiche Impulse.
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

3. Den Kaufwunsch stärken

Ist das Interesse bei Ihrem Kunden geweckt? Perfekt! Nun gilt es, dieses in einen Kaufwunsch umzuwandeln. Dazu können die oben genannten Strategien eingesetzt werden. Doch der Kunde ist nun vor allem auf der Suche nach weiterführenden Informationen. Er möchte online recherchieren und vergleichen, Ihr Geschäft aufsuchen oder Meinungen einholen.

Tipps für Sie

Die Website ist für ein Unternehmen die Visitenkarten im Internet.

Integrieren Sie einen Online-Shop und bieten Sie gleichzeitig Ihren Kunden eine Informationsplattform. Beides kann für Ihr Unternehmen zu einem wichtigen Absatzkanal werden.

Bewertungen und Empfehlungen sorgen für positive Mundpropaganda. Sie sprechen sich schnell herum und liefern zudem kaufentscheidende Impulse.

Im Ladengeschäft können Sie den interessierten Kunden direkt vor Ort von Ihren Produkten oder Dienstleistungen überzeugen. Spielen Sie diesen Vorteil des stationären Handels bewusst aus.

Bisher publizierte Teile:
Teil 1: ‚Marketingstrategien für den Einzelhandel‘

 

Ich berate Sie gerne.

Übrigens: Mein Motto zum Thema ‚Erfolg‘ lautet:
„Wer Regeln aufbricht, fällt auf und hat Erfolg“.

Wollen Sie mit Ihrem Unternehmen erfolgreich sein? Dann sollten wir uns treffen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme per…